Vieles.

Vieles davon funktioniert jetzt schon sehr gut.

 

Aber ich bin Visionärin - und mir schwebt vor, dass eines Tages

 

  • Tierärzte mit Kommunikatoren zusammen arbeiten.
  • Tierheime und Tierschutzorganisationen ebenso...
  • Hundeschulen und Tierpsychologen Unterstützung und Klärung durch telepathische Kommunikation finden.
  • man Tiere vor Gericht nicht als "Sache" behandelt, sondern die Sichtweisen der Tiere mit Hilfe eines Kommunikators - ebenso wie es für fremdsprachige Menschen Übersetzer gibt - gehört und gewertet werden.
  • unsere so genannten "Nutztiere" zu Haltungs- und Transportbedingungen befragt werden...

 

Eines Tages...  was für Möglichkeiten.

Und wie würden sich Menschen in Politik und Wirtschaft wundern.

Wie erstaunt wären Tierschützer und -vermittler wohl so ab und an...

 

Und wie erleichtert.

Denn der viel gebrauchte Satz von Menschen ist ja immer:

 

"Ach, wenn er/sie doch nur reden könnte".

 

Stimmts?

 

Sie können. Und wir dürfen, wir sollten sie unbedingt hören.