3. September 2015


Baby-Filou lebt!!! Mein Filou lebt... - - -

und er hat es schön...

Schaut einfach ins Gästebuch...


WAS für ein Zufall?!?!?


Das Universum meint es gut mit mir :-)

 

 

 

März 2015

 

Vermutlich letztes update zu einer Geschichte,

die mir viel Schmerzen gemacht hat, unsagbare Schmerzen.

In wenigen Tagen würde Filou 9 Jahre alt...

 

Fünf Jahre sind vergangen...

die Erfahrungen die ich mit "Tierschutz",

...also eher Hundeschutz -

und Hundeschützern in den letzten vierzehn Jahren machen "durfte" -

hätte ich mir und einigen Hunden lieber erspart.

 

Heute lebe ich mit meinen Goldnasen,

Gina, Nugget und Jule,

Sana und Filou unvergessen in meinem Herzen mit den vielen anderen, die schon gegangen sind.

Die Dinge scheinen im Lot...

 

Aber mein Bild von Profilneurosen pflegenden Hundeschützern erhält dennoch immer neue Nahrung... leider.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Versuch...

Nach inzwischen drei! Jahren ohne Sana und Filou habe ich erkannt, dass für mich noch immer alles offen und unbearbeitet ist, was die Geschehnisse von damals angeht! Es lässt mich nicht ruhig und deshalb hilft es nicht zu verdrängen sondern aufzuarbeiten. Dazu gehört für mich auch, dass ich nicht nur den Verlust und das Verschwinden der beiden von meiner Bildfläche (niemand weiß, wo sie geblieben sind...) einfach so hin nehmen kann, sondern auch der Umgang von ASPA mit mir so nicht stehen bleiben kann.
 
Natürlich gibt es immer die anderen Stimmen, die sagen: "bohr' doch nicht weiter, vorbei ist vorbei, du hast zwei tolle Hunde und damit gut..."
Aber so einfach ist es nicht. "Es" bohrt in mir und das ist ungut.
Ich möchte es versuchen.

Was ich mir erhoffe?
Allerallerwenigstens Kontakt mit der Familie oder den Familien, die Sana und Filou seit einem Jahr haben, denn ich möchte gerade auch diesen Familien die Wahrheit über ihre "neuen" Hunde erzählen... wenigstens jene sollen die Geschichte wissen und sich danach ihr Urteil bilden...

Was utopisch ist, mir aber dennoch gut täte...
kleinlaute ASPAner! Aber dieser Wunsch geht wohl kaum in Erfüllung, denn große Orgas wie diese haben ihre langen Hebel.

update 27. Juli: vermutlich erledigt sich dies ja nun von ganz allein, ohne mein Zutun. Also doch nicht ganz so utopisch,
 dazu dieser Link

 
Wer mir helfen kann, in irgendeiner Form - ich weiß selber nicht so genau wo ich am besten ansetzen könnte - der möge unter "Kontakt" einfach anbieten, was er tun möchte!
 
Für die meisten geht es um ein paar Hunde, die irgendwo sicher nicht schlecht leben.

Für mich geht es um meine beiden Gefährten, die an ihren Menschen glaubten und die sich nicht erklären konnten, was da passiert...
 
 

April 2011: Ich habe heute mit der Tierärztin gesprochen (hätte ich damals gleich tun sollen, aber!!! - - -) und wir werden überlegen, wie wir vorgehen könnten. Auf jeden Fall wird sie bestätigen, dass die Hunde ihr im März vergangenen Jahres vorgestellt wurden und alles in Ordnung war. Wir haben eigens nochmal in die Kartei gesehen: ausser etwas Zahnstein bei Filou war nichts!!!

Bitte Daumen drücken, dass sich was bewegt!!!

habe heute Nachricht von der Rechtsanwältin bekommen, die ich in dieser Sache gebeten habe. Sie wird sich der Sache annehmen, wenn sie aus dem Urlaub  zurück ist... das ist ja schon mal was...

update:
Jene Rechtsanwältin "ist zu überlastet" und kann sich deshalb "darum nicht kümmern", so etwa der Inhalt einer E-Mail. Für diese Erkenntnis hat die Dame fast fünf Wochen gebraucht?! Ja - es handelt sich eben nicht um was Lukratives sondern nur um ein bisschen Chaos im Tierrecht... zu kompliziert und zu viel Aufwand für wenig Geld...

FAnd eine andere Kanzlei, die mir angeblich sehr wohl zu helfen bereit ist und sich die ganze Geschichte auch sogleich in Einzelheiten schildern ließ, aber auch sofort nach meiner Rechtsschutzversicherung dafür fragte... nun - ich warte also auf das Ergebnis meiner Schilderungen inklusive Adressangaben des "Gegners" ...

update 27.06.2011
habe eine facebook-Seite eingerichtet... für meine beiden. Irgendjemandem sind meine Hunde vielleicht aufgefallen?


update 21.07.2011
DREI! Anwaltskanzleien bescheinigen mir zwar gute Chancen - reden sich aber meiner Ansicht nach mit dem Argument der Arbeitsüberlastung heraus.
Nach neusten Infos wird aufgrund des Horrortransportes von "galgos.at", bei dem im Juni 25 Hunde starben! und auf dem A.S.P.A. auch HUnde dabei hatte, gegen A.S.P.A. ermittelt.   (hier mehr dazu!)

 

update 31. August 2011:

Die Staatsanwaltschaft hat die die Ermittlungen gegen A.S.P.A. (Transport Galgos.at) eingestellt... haha - hat irgendjemand was anderes vermutet?

Ich glaub dennoch an eine höhere Gerechtigkeit... an den Lauf der Dinge. Und ich werde nicht aufhören, jeder Spur nachzugehen und nach den beiden zu suchen. Nach wie vor: DAS bin ich Sana und Filou schuldig!

Allerdings hätte ich mir mehr Hilfe erwartet!

Eine dünne Spur gab es auf Progalgo, dort hatte mir eine Schreiberin in einem Kommentar geantwortet, mit der Vermutung ob zwei Hund, die sie mir beschrieb, nicht meine beiden sein könnten...

 

update September:

konnte die Geschichte zu Sana und Filou auf "doggennetz.de" einstellen...

daraufhin gab es Bekanntschaften, die helfen möchten!

Auf der fb-Seite ist ordentlich was los, ich sehe, dass die Seite oft aufgesucht wird, aber keiner traut sich, einen Kommentar abzugeben...

 

update Oktober:

es hat sich "noch mehr Weiterverteilung"  ergeben! Wenn sich dauerhaft die Leute nicht melden, bei denen Beide zurzeit sind, dann entweder, weil sie bei ASPA-Mitarbeitern sitzen! Klar, das da niemand den Mund aufmachen (darf) oder die Leute haben es wirklich noch nicht mit bekommen ODER dürfen auch nichts sagen...

ICH würde mich auf Dauer schlecht fühlen, wenn ich wüsste, aufgrund welcher miesen Geschichte ich zwei Hunde habe... und MIR wäre irgendwelches Abkommen mit dem Verein egal,

 

auf "ein-herz-fuer-windhunde" ist unter Neuigkeiten Oktober gaaanz viel über Nugget zu lesen... das lässt mein Hundeherz wenigstens an dieser Stelle hüpfen!

 

update November

habe einen offenen Brief an alle Aspa-Mitarbeiter geschickt, an doggennetz und auf die fb-Seite gesetzt.

Heute im Netz diesen  Link gefunden! Wie oft habe ich damals als ich das zum Schreibwettbewerb einschickte, nach gesehen und NICHTS gefunden. Und dachte, wird halt nicht genommen worden sein. Heute, nach zwei Jahren! find ich das dort ;-))

 

update April 2013:

die fb-Seite wird wieder mehr besucht. RTL interessiert sich für die Geschichte. Ob das letztlich gut ist, - es ist ein Weg.

Ich gehe viele. Unter anderem mit Tierkommunikation. Hab da so viel erreicht mit Nugget und Tolles erlebt mit der Pflegehündin von Nachbars... und mit Jule und und und... und glaube, so werde ich auch Sana und Filou erreichen um wenigstens zu erfahren, wie es beiden geht.

Damit ist zwar A.S.P.A. und die Dame vom Tierhotel noch nicht zur Rechenschaft gezogen... aber es ent - - - wickelt sich.

 

 

 

 

 

 
 Hier waren früher Filou's Ansichten über seine kleine Welt zu lesen...  Was bleibt?
Vorsicht, wenn sich jemand "Tierschützer" nennt!
Wehmut - - -
und das Gefühl, dass das das Ende nicht unbedingt war...






"Man kennt nur die Dinge, die man zähmt" sagte der Fuchs. "Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgend etwas kennenzulernen.
Sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften, Aber da es keine Kaufläden für Freunde gibt, haben die Leute keine Freunde mehr.





Wenn du einen Freund willst, zähme mich!"
"Was muss ich da tun?" sagte der kleine Prinz.
"Du musst sehr geduldig sein", antwortete der Fuchs.
Antoine de Saint-Exupéry aus "Der kleine Prinz"

Gern war ich geduldig mit dir, mein kleiner Großer!
Hast mir alles zurück gegeben - vier Jahre lang. Die nächsten zehn, elf oder wieviel Jahre auch immer, wollte ich mit Dir teilen...